Manuka Honig – mehr als nur ein herkömmlicher Honig?

Honig ist nicht gleich Honig, denn immer neue Sorten erobern die Supermarktregale. Vom Rapshonig über den Heidehonig bis hin zum Löwenzahnhonig, bietet das Sortiment fast alles, was Verbraucherherzen höher schlagen lässt. Schon Hippokrates war sich sicher, dass Honig auf Wunden aufgetragen, wahre Wunder bewirken kann. Das unterschiedliche Honigsorten über verschiedene Heilkräfte verfügen ist unstrittig, welcher besitzt jedoch noch viel höhere Heilkräfte? Eine Sorte sticht besonders heraus, dabei handelt es sich um den Manuka Honig, denn schon die Maoris (Ureinwohner von Neuseeland) seit Jahrhunderten zu Heilzwecken nutzen.

Die wichtigsten Kriterien über Manuka Honig

  • lindert und beugt Erkältungen vor
  • hilft bei unterschiedlichen Hauterkrankungen
  • kann als medizinischer Honig bezeichnet werden

Manuka Honig kaufen – Empfehlung:

Empfehlung (AMZN)
Manuka Health - Manuka Honig MGO 400+ 500g - 100% Pur aus Neuseeland...
  • Das Original aus Neuseeland
  • Auf Reinheit und Qualität getestet
  • Natürlicher und zertifizierter MGO Gehalt

Was ist Manuka Honig?

Bei Manuka Honig handelt es sich um einen Honig, der aus dem Blütennektar der Südseemyrte, von Honigbienen gewonnen wird. Da dem Produkt antibakterielle Wirkungen nachgewiesen wurden, wird er traditionell als Naturheilmittel gehandelt.

Die Südseemyrte wiederum ist die Verwandte vom australischen Tee Baum, der überwiegend in den bergigen Regionen von Neuseeland und im Südosten von Australien zu finden ist. Reformhäuser, als auch anderweitige Händler bieten unterschiedliche Stärken von Manuka Honig an. Hierbei handelt es sich um die sogenannten MGO – Werte 30, 100, 250, 400 und 550. Der Honig ist nicht nur speziell für äußere, als auch für innere Anwendungen nutzbar, sondern kann ganz individuell eingesetzt werden.

Der Grund weshalb es mehrere Stärken des Honigs gibt besteht darin, dass die Bienen natürlich nicht nur die Manuka Pflanze anfliegen, sondern auch andere, die zur selben Zeit oder kurz danach blühen. Manuka Honig gilt als relativ rein, wenn dieser sich aus 51 % des Nektars zusammensetzt.

Mittlerweile sind die einzigartigen Wirkungen des Manuka Honigs wissenschaftlich belegt. Was den Honig von anderen Sorten unterscheidet ist der beinhaltene Wirkstoff Methylglyoxal (MGO). Ein MGO Test ist bei Manuka Honig unverzichtbar, denn der Gehalt kann stark variieren, sodass nicht jeder Manuka Honig den gleichen Wert enthält. Im Gegensatz zu einem herkömmlichen Honig findet sich bei Manuka eine hohe Konzentration von MGO an. Bei den bekannten klassischen Honigsorten liegt der Gehalt zwischen 0 bis 20 Milligramm, bei Manuka Honig dagegen kann der Spitzenwert bis zu 1.000 Milligramm betragen.

Manuka Botanik

Die Südseemyrte, die von den Maori liebevoll Manuka genannt wird, wächst ausschließlich in Neuseeland und in kleinen Teilen von Australien. Der botanische Name lautet Leptospermum scoparium, die Pflanze steht in enger Verwandtschaft zum australischen Tee Baum und gehört der Gattung der Myrtengewächse an. Der Name erinnert zwar stark an die biblische Myrrhe, hat mit dieser Pflanze jedoch nichts gemein.

Die Produkte der Manuka bestehen aus dem Honig und einem Öl. Obwohl die Pflanze aus einem ganz anderen Teil der Erde stammt, ist die Heil -, als auch wohltuende Wirkung mit der Myrrhe vergleichbar.

Eigenschaften der Manuka Pflanze

Die Südseemyrte verfügt über einen schlanken, eher strauchförmigen Wuchs, während der Stamm als nicht gerade ausgeprägt zu beschreiben ist. Trotz diesem Aspekt kann die Manuka eine beachtliche Höhe erreichen, die zwischen 4 und 15 Metern liegt.

Ein Erkennungsmerkmal sind silbrige Haare, welche sich an Blättern und Zweigen befinden. Ebenso wird der Baum an seiner Borke erkannt, da diese sich in langen Streifen ablöst. Die Blätter dagegen erscheinen eher klein, schlank und laufen an den Enden spitz zusammen.

Manuka ist ein zähes Gewächs, welches wie schon erwähnt, in entlegenen Gebirgsregionen im Norden von Neuseeland zu finden ist. Die Pflanze selber ist äußerst robust, aber anpassungsfähig und verfügt über ein schnelles Wachstum. Weiterhin stellt die Manuka Pflanze weder große Ansprüche an die Bodenbeschaffenheit, noch an Sonneneinstrahlung oder Wasserverbrauch. Die Pflanze kann gut mit Frost umgehen und ebenso gut mit Dürre, Sonne und Wind.

Den buschartigen Wuchs der Südseemyrte verdankt die Pflanze dem eher rauen Klima ihrer Heimatregion. Allerdings ist sie auf einen dauerfeuchten Boden angewiesen, längere Trockenperioden übersteht sie nicht besonders gut. Staunässe mag die Pflanze ebenfalls nicht, daher bereitet der kommerzielle Anbau von Manuka auch größere Probleme.

Zur wahren Pracht entfaltet sich der Manuka Baum während der Blüteperioden. Die Blüten sind ähnlich den uns bekannten Kirschblüten, was Form und Größe betrifft. Die Südseemyrte bietet während ihrer Blütezeit ein großes und atemberaubendes Farbspektrum, wobei ein edles reinweiß ebenso möglich ist wie violett, blutrot oder sogar Mischformen.

Eine besondere Eigenschaft ist ebenfalls hervorzuheben, denn die Pflanze erzeugt ihre Pestizide selber. Somit kann sie sich eigenständig vor Pilzen, Bakterien und anderen natürlichen Feinden schützen. Während der Blüte bringt der Strauch weiß – rosa Blüten hervor, die dafür Sorge tragen, dass Bienen nahezu magisch angezogen werden.

Inhaltsstoffe vom Manuka Honig

Der Manuka Honig verfügt über rund 100 unterschiedliche Inhaltsstoffe, welche die Zusammensetzung so wirkungsvoll machen. Hierzu gehört unter anderem das Enzym Glucose – Oxidase, das jedoch auch in einem herkömmlichen Honig zu finden ist. Das Enzym wird von Bienen zugeführt, wobei es im Endeffekt zu einer Oxidationsreaktion kommt, was wiederum zur Bildung von Gluconsäure und Wasserstoffperoxid führt.

Alle Faktoren zusammen haben auf den Honig eine schützende Wirkung gegenüber Pilzen und anderen Keimen. Weiterhin finden sich im Manuka Honig Wasser, Zucker, Säuren und Vitamine. Darunter sind Bernsteinsäure, Milchsäure, Gluconsäure, Buttersäure, Apfelsäure und Zitronensäure, sowie Phosphorsäure, Phenolcarbonsäure und Salzsäure zu finden. Zu den Vitaminen gehören die Vitamine B1, B2, B6, sowie Nikotinsäureamid und Biotin. Zu den Flavonoiden (sekundäre Pflanzenstoffe), die sich ebenfalls im Honig befinden, zählen Magnesium, Kalium und Calcium.

Manuka Honig als Heilmittel

In Deutschland ist Manuka Honig noch relativ unbekannt, aber schon jetzt existieren Belege, dass dem Honig allerlei wundersame Wirkungen zugeschrieben werden. Er soll nicht nur das Immunsystem stärken, sondern auch über eine antibakterielle Wirkung verfügen und sogar zum Erhalt gesunder Zähne beitragen. Weiterhin wird dem Honig nachgesagt, dass er das Verdauungssystem positiv beeinflusst und gegen Pilzerkrankungen wirkt.

Des Weiteren kann der Honig natürlich auch zum Süßen von Tees oder Speisen Verwendung finden. Erfolgreich waren Anwendungen bei Magenproblemen, die durch Bakterien (Escherichia coli) hervorgerufen wurden und bei Magenschleimhautentzündungen(Helicobacter pylori). Gleichermaßen wurden bereits Hautinfektionen erfolgreich mit Manuka Honig bekämpft. Hierzu den Honig bei den Behandlungen einfach auf die betroffenen Stellen aufstreichen und einwirken lassen oder einen Verband anlegen.

Ebenso ist die Wirkung des Honigs bei Erkältungen, Bronchitis und Lungenentzündung hervorzuheben. Interessant wird es bei einer Behandlung von Zähnen, denn im Normalfall wird strengstens von Honig abgeraten. Manuka Honig jedoch bekämpft störenden Zahnbelag und wirkt gleichfalls gegen Karies. Infektionen am Gaumen oder am Zahnfleisch können mit Manuka wunderbar behandelt werden. Mittlerweile werden immer neue Anwendungsgebiete des Honigs aufgetan. Für Verbraucher lohnt es sich in jedem Fall von Zeit zu Zeit im Internet zu recherchieren, ob sich weitere Neuigkeiten in Sachen Manuka Honig aufgetan haben.

Manuka Honig und die Heilwirkungen

Schon seit dem Altertum ist bekannt, dass Honig über eine heilende Wirkung verfügt. Manuka Honig allerdings unterscheidet sich gravierend von anderen bekannten Sorten, denn die Wirkungsform ist um einiges intensiver. Studien bestätigten, dass außer Wasserstoffperoxid, auch Proteine und der wichtige Inhaltsstoff Methyglyoxal im Honig zu finden ist.

Bei Letzterem handelt es sich um ein Zuckerabbauprodukt, welches nur entsteht, wenn Dihydroxyaceton dehydriert. Dieser Stoff ist zudem nur im Nektar der Südseemyrte enthalten. Es kommt erst zu einer chemischen Reaktion, wenn Bienen den Nektar in einer Honigwabe ablegen.

Bei Erkältungen und dessen Begleiterscheinungen ist der Honig ein wahrer Allrounder. Das Produkt ist in der Lage, nicht nur bestehende Beschwerden abzumildern, sondern auch für eine schnellere Heilung zu sorgen. Sogar als vorbeugende Maßnahme raten Experten den Honig einzunehmen, beispielsweise im Herbst, wenn sich Erkältungen häufen und eine große Ansteckungsgefahr besteht.

Manuka kämpft bei einer Erkältung selber gegen Krankheitserreger und führt zu einer beschleunigten Genesung. Empfohlen wird das Produkt oder die Produkte, die Manuka Honig enthalten bei:

  • Bronchitis
  • Husten und Schnupfen
  • Nasennebenhöhlenentzündungen
  • Rachenentzündung
  • Stirnhöhlenentzündung

Sogar bei Verbrennungen kann Manuka Honig sinnvoll zum Einsatz kommen, es desinfiziert und kühlt Wunden. Zudem verhindert das Produkt, dass sich eventuelle Keime in den Wunden ansiedeln und Infektionen ausgelöst werden können. Der Honig kann jedoch noch einiges mehr, denn er trägt dafür Sorge, dass sich zerstörte Haut besser entfernen lässt und eine neue Zellbildung anregt.

Die Manukapflanze ist ein traditioneller Heil Baum der Maori. Er wird seit Urzeiten zur Bekämpfung von Blasenerkrankungen, Wundinfektionen, bei Beschwerden von Magen und Darm und gegen Erkältungen von den Ureinwohnern genutzt. Ursprünglich wurde dafür aus der frischen Rinde ein Sud hergestellt, der als Tee aufgekocht wurde. Daher stammt auch der europäische Name „Manuka“, denn die Entdecker nannten ihn aufgrund dessen Tee Baum. Die hauptsächlichen Inhaltsstoffe sind ätherische Öle.

Manuka Honig gibt es zwischenzeitlich in unterschiedlichen Darreichungsformen. Der Handel bietet:

  • Salben
  • Lutschbonbons (in Kombination mit Propolis)
  • Sirup
  • Nahrungsergänzungsmittel
  • Teemischgetränk mit grünem Tee
  • Manuka Öl
  • Lippenpflege
  • Getränke mit Manuka Honig
  • Mundspülung

Salben können nicht nur eine Wundheilung unterstützend begleiten, sondern auch bei Akne, Pickeln und Psoriasis genutzt werden. Als Mundspülung sorgt das Produkt dafür, dass sich kariesbildende Keime eindämmen und sich nicht wieder neu bilden.

Manuka Honig sorgt für eine bessere Verdauung

Bei dem menschlichen Verdauungssystem handelt es sich um ein sehr komplexes System. Einerseits führt es Nährstoffe zu, andererseits transportiert es schädliche Stoffe aus dem Körper. Ist unser Verdauungssystem nicht in der Balance, kommt es unweigerlich zu Magen – Darm – Erkrankungen. Im Manuka Honig finden sich Wirkstoffe, die eine antibakterielle und entzündungshemmende Wirkung aufweisen. Gerade bei Magen – Darm – Erkrankungen oder bei Magenschleimhautentzündung kann die Pflanze zu einem wertvollen Helfer werden.

Häufig sind für diese Art von Erkrankungen Erreger, wie zum Beispiel der Helicobacter pyfori, verantwortlich. Des Weiteren kann es sich um Kolibakterien oder Staphylokokken handeln. Im Manuka Honig befindet sich, wie schon erwähnt, Methylglyxal, welches die Erreger bekämpft und eine weitere Ausbreitung verhindert. Manuka wirkt praktisch wie ein Antibiotikum und ist in der Lage, antibiotikaresistente Erreger zu bekämpfen.

Im Verdauungssystem kann Manuka Honig gegen folgende Erkrankungen sinnvoll eingesetzt werden:

  • Magenverstimmung
  • Entzündung des Darms oder des Dickdarms
  • Entzündung der Speiseröhre
  • Magengeschwür
  • Magenschleimhautentzündung
  • Reizdarmsyndrom
  • Refluxkrankheit (Rückfluss von saurem Mageninhalt in die Speiseröhre)
  • Sodbrennen

Manuka Honig gegen Blasenentzündung

Blasenentzündungen sind eine sehr schmerzhafte Angelegenheit und treffen prozentual gesehen mehr Frauen als Männer, was auf die Anatomie zurückzuführen ist. Zu erkennen ist die Erkrankung an einem brennenden Gefühl beim Wasserlassen und stechenden Schmerzen im Unterleib. Bei vielen Patienten kommt es zu einem vermehrten Harndrang, wobei mehrere Faktoren zusammen sogar bis zu einer Entzündung des Nierenbeckens führen können.

Da Manuka Honig antibakteriell und entzündungshemmend wirkt, ist das Produkt ein wissenschaftlich anerkanntes Mittel, um die Beschwerden nicht nur zu lindern, sondern sie komplett abklingen zu lassen. Allerdings sollte es sich zur Bekämpfung von Erkrankungen immer um ein qualitativ hochwertiges Produkt handeln, bei dem gilt: je höher der MGO – Wert, desto besser die Qualität und die Wirkung.

Bei Blasenerkältung oder Blasenentzündung spielt es keine Rolle, wie der Manuka Honig angewendet wird. Es sollte sich um Dosen von bis zu 100 Gramm handeln, die ein Patient über den Tag verteilt einnimmt. Der Honig kann entweder pur zur Anwendung kommen, im Tee oder auf einem Brötchen.

Wichtiger Hinweis: Diabetiker sollten nur nach Absprache mit ihrem behandelnden Arzt Manuka Honig zu sich nehmen, da der MGO – Wert im Blut bereits höher liegt!

Manuka Honig zur Behandlung von Hautproblemen

Manuka Honig wird vor allen Dingen gern als Salbe oder Creme bei eventuellen Hautproblemen empfohlen. Zum Beispiel wirkt das Produkt hervorragend bei Pickeln oder Akne, Schuppenflechte, Neurodermitis, Ekzemen oder Infektionen, die durch einen Pilz verursacht wurden. Eine Salbe wirkt wohltuend, somit kann sich besonders trockene Haut schneller regenerieren und abheilen. Übrigens: auch Tierärzte schwören in einigen Fällen auf Manuka Produkte, allerdings muss im Vorfeld die Ursache von einer Hauterkrankung abgeklärt werden.

Bei einer Schuppenflechte (Psoriasis) handelt es sich um eine Autoimmunerkrankung, an der circa 2 Millionen Menschen in ganz Deutschland leiden. Betroffen sind in der Regel Körperteile wie der Kopf, die Knie und die Ellenbogen. Die Symptome bestehen aus juckenden Hautrötungen, die mit Schuppen abgedeckt sind.

Wird an den entsprechenden Stellen gekratzt, sind Infektionen zu erwarten, die durch entzündete Hautrisse zustande kommen. Die Ergebnisse hiervon wiederum sind: das Hautbild verschlechtert sich zusehends und das allgemeine Wohlbefinden wird beträchtlich eingeschränkt. Zudem kann die Erkrankung chronisch werden, wenn betroffene Personen nichts unternehmen.

Die Anwendung von Manuka Honig kann auf zweierlei Arten stattfinden. Zum einen können Patienten betroffene Hautstellen mit dem Produkt einreiben (mit einem Mullverband abdecken, sodass der Honig optimal einwirken kann), zum anderen kann eine innere Anwendung stattfinden, indem der Patient Tee mit dem Honig zu sich nimmt.

Für eine Schuppenflechte, die sich auf der Kopfhaut befindet, wird eine Tinktur von Manuka Honig mit lauwarmem Wasser hergestellt. Diese dünn auftragen und rund 30 Minuten einwirken lassen. Danach die Haare wie gewohnt mit einem milden Shampoo waschen und gut darauf achten, dass keine Tinktur -Rückstände zurückbleiben.

Manuka Honig für eine gesunde Mundflora

Viele Menschen haben immer wieder einmal Probleme mit ihrem Mundinnenraum. Auch hier kann Manuka Honig eine willkommene Alternative zu klassischen Zahnpasten oder anderen Präparaten sein. Die hier schon zu erwerbende Manuka Zahnpasta beinhaltet unter anderem nicht nur Manuka Öl, sondern auch Propolis, welches sich aus einem harzigen Stoff zusammensetzt, denen Bienen körpereigene Substanzen hinzufügen.

Beide Inhaltsstoffe sind genau aufeinander abgestimmt und sorgen für Gesundheit im gesamten Rachenraum. Die Wirkung von Manuka Zahnpasta ist antibakteriell und ebenso entzündungshemmend und beugt Paradontitis vor. Bereits bestehende Entzündungen werden gelindert und kommen schneller zum Abheilen. In jedem Mund finden sich bestimmte Bakterien und Erreger, diese werden dank der Zahncreme nicht nur abgetötet, sondern die gesamte Mundflora kommt wieder in ihr normales Gleichgewicht.

Manuka Honig als Desinfektionsmittel

Manuka Honig eignet sich prima als Desinfektionsmittel. Wunden müssen schnellstmöglich desinfiziert werden, damit eventuelle Krankheitserreger keine Chance zum Eindringen bekommen. Zu nutzen ist das Produkt bei Schnitten, Abschürfungen und auch bei Verbrennungen, sodass es nicht zu Hautrötungen oder einem eitrigen Ausfluss kommt.

Jede Wunde sollte schnellstmöglich so versorgt werden, dass es zu einem späteren Zeitpunkt nicht sogar zu einer Blutvergiftung kommen kann. Auch bei schon bestehenden Infektionen ist der Honig ein hervorragendes Mittel, womit Anwender regelmäßig Wunden versorgen sollten.

Da der Honig entzündungshemmend und antibakteriell wirkt, handelt es sich um ein ganz natürliches Mittel zur Desinfektion. Möglich ist dieses wiederum durch den Wirkstoff Methylglyoxal, welches nur im Manuka Honig zu finden ist. Der Wirkstoff trägt maßgeblich dazu bei, dass kein Eindringen von gefährlichen Bakterien gewährleistet wird. Zudem hilft das Produkt zum schnelleren Abheilen und beugt größeren Narbenbildungen vor.

Manuka Honig und die Anwendungen

Die Wissenschaft hat sich in den vergangenen Jahren ausgiebig dem Manuka Honig gewidmet und herausgefunden, dass es sich nicht um einen klassischen, uns bekannten Honig handelt. Anders wie bei anderen Blütenhonigen verfügt dieser Honig über besondere Eigenschaften, die wiederum bestimmte Wirkungen hervorbringen.

Die Zusammensetzung ist nicht nur der schnelleren Wundheilung förderlich, sondern dient zudem zur Behandlung von Verletzungen und kann sogar bei leichten Brandwunden äußerst hilfreich sein. Sogar bei Personen, die unter Fußpilz leiden, ist Manuka erfolgreich eingesetzt worden. Bei Akne verschafft der Honig Linderung und die Wirkung führt letztendlich sogar zum Abklingen sämtlicher Symptome.

Manuka Honig einnehmen

Personen, die auf der Suche nach natürlichen Heilmitteln sind, werden über kurz oder lang nicht am Manuka Honig vorbeikommen. Hierbei handelt es sich um ein Produkt, welches in keiner Hausapotheke fehlen sollte.

Die äußeren Anwendungen sollten mindestens 20 besser noch 30 Minuten andauern und danach den Honig gründlich abwaschen. Nutzer müssen den Manuka Honig allerdings regelmäßig anwenden, denn wie alle anderen natürlichen Heilmittel auch, tritt eine Wirkung nicht binnen kurzer Zeit ein, sondern kann sich über einen Zeitraum von einigen Wochen hinziehen. Bei Verbrennungen und Wunden ist mit einer schnellen Linderung und Heilung zu rechnen. Es ist nicht nötig, größere Mengen des Produktes auf Wunden oder betroffene Hautstellen aufzutragen. Eine dünne Schicht ist vollkommen ausreichend und garantiert die gewünschte Wirkung.

Die wichtigsten Anwendungsgebiete dienen der Wundheilung, bei Verbrennungen, der Desinfektion und gegen Pilzerkrankungen. Weiterhin kann das Produkt zur Anwendung kommen bei Entzündungen unterschiedlicher Arten, bei Halsschmerzen, Zahnfleischentzündungen uvm.

Manuka Honig richtig dosieren

Besonders bei Erkältungen ist Manuka Honig wärmstens zu empfehlen. Im Tee oder pur zu genießen, reichen in der Regel ungefähr ein halber bis ein ganzer Teelöffel aus. Auch zur Vorbeugung sind kleinere Mengen schon hilfreich, allerdings sollten die Produkte dann täglich zum Tragen kommen.

Bei Bronchitis beispielsweise ist ein Teelöffel zwei Mal am Tag durchaus ausreichend. Da der Honig im Normalfall nicht auf ein Brötchen kommt, hält ein Glas lange, denn das Angro der Anwender nutzt das Produkt als reines Heilmittel. Natürlich dürfen Nutzer den Honig auch auf einer Brotscheibe genießen, allerdings schlägt der Preis für diesen Honig deutlich mehr zu Buche, sodass zu überlegen ist, ob der Manuka Honig als Lebensmittel eingesetzt werden sollte.

Die antibakterielle Wirkung von Manuka Honig steigt mit dem Anteil von Methylglyoxal. Medizinisch sinnvoll ist ein Wert von 100, wobei ein Honig mit einem MGO Wert von 250 in der Regel bei Erkältungen eingesetzt wird. Als medizinisch wirksam wird das Produkt ab einem Wert von 400 MGO. Es gibt noch stärkere Honige mit MGO Werten zwischen 500 und 800, hierbei ist jedoch noch nicht wissenschaftlich belegt, welche Wirkungen ihnen zugeschrieben werden können.

Manuka Darreichungsformen

Der Manuka Honig ist in unterschiedlichen Darreichungsformen zu erwerben. Zu dem normalen puren Produkt bietet der Handel:

  • Manuka Creme
  • Manuka Zahnpasta
  • Manuka Gel
  • Manuka Öl
  • Manuka Bonbons

Manuka Honig kaufen

Auf der Suche nach Manuka Honig oder anderen Manuka Produkten sollte die erste Anlaufstelle das Internet sein. Allerdings können potentielle Kunden im Vorfeld etwas recherchieren bevor sie kaufen, denn nicht alle Anbieter, die die Wirkung anpreisen, können ihre Versprechen halten. Die heilende Wirkung muss erwiesen sein, damit der Honig bei den unterschiedlichen Anwendungsbereichen seine volle Wirkung entfalten kann.

Verbraucher dürfen sich zudem nicht daran stören, dass dieser Honig etwas kostenintensiver ist. Außerdem sind Herkunft und Herstellung ein wichtiges Kriterium, was vor einem Kauf Beachtung finden sollte. Kunden die ein Produkt kaufen möchten, können eine gute Qualität am MGO Gehalt des Honigs erkennen. Das ist überaus wichtig, denn dieser Gehalt bestimmt die Wirksamkeit als Heilmittel.

Um die Wirksamkeit als Heilmittel zu garantieren, muss es sich bei einem Manuka Honig um ein Spitzenprodukt handeln. Auf der jeweiligen Verpackung muss sich außer dem MGO – Wert eine Nummer befinden, die die Qualität des Produktes bestimmt. Als Spitzenqualität wird ein Honig mit mindestens MGO 400 empfohlen.

Es gibt zwar auch höhere MGO – Werte, wenn Manuka Honig jedoch nur eine Stärke von zum Beispiel 100 aufweist, ist zwar Methyglyoxal enthalten, jedoch nur in einer viel schwächeren Form. Erkennen können Käufer dieses Kriterium ebenfalls am höheren Preis, denn Sorten die weniger von diesem Inhaltsstoff enthalten, sind nicht so preisintensiv.

wichtige Bezeichnungen von Manuka Honig

Bei einigen Herstellern finden sich andere Bezeichnungen auf den Verpackungen. Das gilt jedoch im Normalfall nur in Ländern wie Amerika, Kanada oder einem anderen englisch – sprachigem Raum.  Hier finden sich UMF Kennzeichnungen, aber auch hier folgt eine Nummer, die allerdings anders zu bewerten ist, als die MGO Zahl.

Käufer können sich jedoch immer an der Nummer orientieren, denn je niedriger diese ausfällt, desto schwächer ist die Wirkung des Honigs. Da fast jeder Honig in der Lage ist für eine Wundheilung zu sorgen, müssen Kunden große Abstriche machen. Auch wenn ein herkömmlicher Honig über antiseptische Vorteile verfügt, sind diese mit dem speziellen Manuka Honig kaum zu vergleichen.  Mit diesem speziellen Produkt heilen Wunden nicht nur schneller, sondern insbesondere die Heilung wird wesentlich beschleunigt.

Infektionen und Entzündungen werden zudem verhindert, sodass Antibiotika kaum mehr nötig sind. Deshalb sollten Interessierte etwas mehr Geld investieren um sicherzustellen, dass die Produkte wirklich hochwertig sind.

auf Qualität achten

Der Handel bietet unterschiedliche Hersteller des Manuka Honigs, doch nicht immer hält der Inhalt, was er verspricht. In den weltweiten Handel gelangen pro Jahr bis zu 10.000 Tonnen von Manuka Honig. Verbraucher sollten vor dem kaufen ihr Augenmerk in jedem Fall auf ein geprüftes Qualitätssiegel legen, welches mit einer MGO – Mengenangabe verbunden ist.

Neben dem Manuka Honig wird  aus der Südseemyrte ebenfalls das Manuka Öl gewonnen. Beide Produkte sind reich an ätherischen Ölen und verfügen über entzündungshemmende, als auch über antibakterielle Eigenschaften. Bereits im 18. Jahrhundert konnte der Botaniker Joseph Banks bei den Maoris beobachten, dass diese unterschiedliche Pflanzenteile nutzten, um verschiedene Erkrankungen zu bekämpfen. Beispielsweise wurden Samenkapseln und Blätter für Umschläge bei Verbrennungen, Insektenstichen oder Entzündungen genutzt.

Des Weiteren dient Manuka zur Behandlung von:

  • Rachenentzündungen
  • Harnwegsinfekten
  • Verdauungsbeschwerden
  • Erkältung
  • Fieber
  • Rückenleiden

Während die Maori die Pflanze schon seit Jahrhunderten nutzen, dauerte die Erkenntnis den Manuka Honig auch bei uns zu verwenden relativ lange.

Manuka Honig online oder in einer Apotheke kaufen?

Diejenigen, die nicht in der Lage sind ihren Manuka Honig online zu bestellen, können durchaus gute Produkte auch in einer Apotheke oder einem gut bestückten Reformhaus kaufen. In der Regel handelt es sich hierbei ebenfalls um hochwertige Honige und es ist möglich den Apotheker über die Inhaltsstoffe zu befragen.

Wer es sich einfach machen möchte, bestellt via Internet, sodass die Ware direkt nach Hause geliefert wird. Zudem bietet sich bei einem Onlineeinkauf die Möglichkeit, einen Manuka Honig zu einem speziellen eher niedrigem Preis zu erwerben. Käufer sollten bei günstigen Preisen die Chance nutzen, um sich reichlich einzudecken, auch wenn es zu diesem Zeitpunkt keine Heilanwendungen gibt.

Manuka Honig verfügt über eine lange Haltbarkeitsdauer, sodass er sich lange aufbewahren lässt. Zudem besteht die Möglichkeit, den Honig regelmäßig zu sich zu nehmen, um das Immunsystem zu stärken.

was ist beim Kaufen von Manuka Honig zu beachten?

Manuka Honig ist nicht gerade als günstig zu bezeichnen, aus diesem Grund sollten Käufer vor dem kaufen ihr Augenmerk auf einige wichtige Kriterien legen. Wichtig ist einen qualitativ hochwertigen Honig zu erwerben, welcher auch über medizinische Wirkungen verfügt.

Spezielle Angaben wie zum Beispiel „active plus“ oder „active 10“ sagen nichts über die bessere Qualität aus, denn das Gegenteil ist der Fall und Kunden zahlen für eigentlich sozusagen nichts, einen höheren Preis. Wichtig sind die Angaben über den MGO – oder den UMF – Wert, die in der Regel auf einem Prüfsiegel zu finden sind.

Die Aufbewahrung sollte an einem kühlen, trockenen und dunklen Ort stattfinden. Da der Honig Wasser anzieht, ist eine Lagerung im Kühlschrank nicht anzuraten. Zudem sollten Nutzer ein braunes Glas mit einem dichten Verschluss wählen um das Produkt zu lagern. Das Haltbarkeitsdatum ist von Zeit zu Zeit zu überprüfen, wobei der Manuka Honig von Natur aus über eine lange Haltbarkeit verfügt.

Empfehlung (AMZN)
maorika - Manuka Honig 800 MGO + 250g im Glas (lichtundurchlässig,...
  • 100% reiner Manuka Honig aus Neuseeland mit laborgeprüftem Herkunftsnachweis. Abgefüllt in Deutschland
  • MGO-Gehalt doppelt zertifiziert durch akkreditierte Labore in Neuseeland (Analytica Laboratories, Hamilton) und Deutschland (Quality Service...
  • Abgefüllt im hochwertigen und luftdicht versiegelten Glas (lichtundurchlässig)
Empfehlung (AMZN)
PURITI Manuka-Honig MGO 200+ 250g aus Neuseeland - zertifiziert,...
  • Zertifizierter MGO-Gehalt: MGO 200+ Manuka-Honig enthält mindestens 200mg Methylglyoxal (MGO) pro kg Honig, das entspricht Unique Manuka...
  • Premium Qualität: 100% Naturprodukt, frei von Zusatzstoffen, Pestiziden, Glyphosat-Rückständen und gentechnikfrei. Überprüft von...
  • Direktimport: Jedes Glas PURITI Manuka-Honig wurde in Neuseeland geerntet und direkt vor Ort getestet, zertifiziert und verpackt und unter...
Empfehlung (AMZN)
Larnac Manuka Honig 300+ MGO aus Neuseeland, 250g, zertifizierter...
  • 🍯 ECHT & HOCHWERTIG: Manuka Honig aus der unberührten Natur Neuseelands.
  • 🍯 BESTE QUALITÄT: seit 2009 in Deutschland erhältlich, importiert von einer neuseeländischen Familie mit direkten Beziehungen zu den...
  • 🍯 GEPRÜFT & ZERTIFIZIERT: nach neuesten wissenschaftlichen Anforderungen auf Echtheit und den Methylglyoxalgehalt u.a. getestet.
Empfehlung (AMZN)
Manuka Health - Manuka Honig MGO 250+ (250 g) - 100% Pur aus...
  • Das Original aus Neuseeland
  • Auf Reinheit und Qualität getestet
  • Natürlicher und zertifizierter MGO Gehalt
Empfehlung (AMZN)
Comvita Manuka Honig 263+ MGO (UMF™ 10+) – 250 gr Manuka-Honig –...
  • ✔️ DAS ORIGINAL AUS NEUSEELAND - Comvita Manuka Honig 263+ MGO ist ein seltener, weltweit bekannter & sehr kräftiger Honig. Hergestellt...
  • ✔️ INSPIRATION – Verfeinern Sie Tee, Toast, Joghurt oder Smoothies mit Manuka, genießen Sie es pur am Morgen oder vor dem Sport &...
  • ✔️ UNTERSTÜTZUNG DES ALLGEMEINEN WOHLBEFINDENS - Manuka hilft, vor allem mit wohltuender heißer Zitrone Halsbeschwerden zu lindern....
AngebotEmpfehlung (AMZN)
Amazon-Marke: Happy Belly Select Manukahonig 15+, 340gr - MGO 514
  • Manuka-Honig aus Neuseeland, 100 % authentisch
  • Unser Honig stammt ausschließlich aus Neuseeland. Er wird von Bienen erzeugt, die den Nektar der als Manuka bekannten Südseemyrte sammeln....
  • Intensiver, robuster und köstlicher Geschmack [süß und markant]
AngebotEmpfehlung (AMZN)
Manuka Health aktiver Manuka-Honig MGO 100+, 1er Pack (1 x 500 g),...
  • Das Original aus Neuseeland
  • Auf Reinheit und Qualität getestet
  • Natürlicher und zertifizierter MGO Gehalt
Empfehlung (AMZN)
Manuka Honig | MGO 550+ (UMF 15+) | 250g | Das ORIGINAL aus NEUSEELAND...
  • 🐝 EIN WUNDER DER NATUR: 100% natürlicher hochaktiver Manuka Honig aus Neuseeland. Schon die neuseeländischen Ureinwohner, die Maori,...
  • 🐝 MGO 514+ Unser Manuka Honig besitzt einen sehr hohen Methylglyoxal Wert von über 514mg/KG. Je höher der MGO-Wert desto...
  • 🐝 GESTÄRKT DURCH DIE KALTE JAHRESZEIT: Durch seine stark antibakteriellen Eigenschaften ist unser Manuka Honig speziell in der...
Empfehlung (AMZN)
Watson & Son Manuka Honig MGO 600+ 250g | Premium Qualität aus...
  • 🍯 ZERTIFIZIERTER MGO-GEHALT: geprüfter und nach Molan Gold Standard zertifizierter Methylglyoxal-Gehalt von mindestens 600 mg/kg (MGO...
  • 🐝 REIN & UNVERFÄLSCHT: 100% originaler Manuka Honey – Naturprodukt aus Neuseeland und aus nachhaltiger Imkerei
  • 🍯 FARBE & GESCHMACK: Der Manuka Honig hat einen würzig-herben und kräftigen Geschmack. Die Farbe ist bernsteinfarben und trüb, die...
AngebotEmpfehlung (AMZN)
maorika - Manuka Honig 550 MGO + 250g im Glas (lichtundurchlässig,...
  • 100% reiner Manuka Honig aus Neuseeland mit laborgeprüftem Herkunftsnachweis. Abgefüllt in Deutschland
  • MGO-Gehalt doppelt zertifiziert durch akkreditierte Labore in Neuseeland (Analytica Laboratories, Hamilton) und Deutschland (Quality Service...
  • Abgefüllt im hochwertigen und luftdicht versiegelten Glas (lichtundurchlässig)
Empfehlung (AMZN)
MELPURA Manuka-Honig MGO 400+ 500g aus Neuseeland mit zertifiziertem,...
  • ÜBERPRÜFTER MGO-GEHALT: Dieser Manuka-Honig enthält mindestens 400mg natürliches Methylglyoxal (MGO) pro kg Honig.
  • VERIFIZIERTE HERKUNFT: Echter, natürlicher Manuka-Honig 100% aus Neuseeland. Kontrolliert auf künstliche Zusätze.
  • KONTROLLIERTE HERSTELLUNG: Dieser Manuka-Honig wird unter strenger Überwachung in Neuseeland geerntet, abgefüllt und verpackt und direkt...
AngebotEmpfehlung (AMZN)
Manuka Health - Manuka Honig MGO 250+ (500 g) - 100% Pur aus...
  • Das Original aus Neuseeland
  • Auf Reinheit und Qualität getestet
  • Natürlicher und zertifizierter MGO Gehalt
Empfehlung (AMZN)
Watson & Son Manuka Honig MGO 400+ 500g | Premium Qualität aus...
  • 🍯 ZERTIFIZIERTER MGO-GEHALT: geprüfter und nach Molan Gold Standard zertifizierter Methylglyoxal-Gehalt von mindestens 400 mg/kg (MGO...
  • 🐝 REIN & UNVERFÄLSCHT: 100% originaler Manuka Honey – Naturprodukt aus Neuseeland und aus nachhaltiger Imkerei
  • 🍯 FARBE & GESCHMACK: Der Manuka Honig hat einen würzig-herben und kräftigen Geschmack. Die Farbe ist bernsteinfarben und trüb, die...
AngebotEmpfehlung (AMZN)
Manuka Health Honig MGO 550+ (250g), 109US
  • Das Original aus Neuseeland
  • Auf Reinheit und Qualität getestet
  • Natürlicher und zertifizierter MGO Gehalt
AngebotEmpfehlung (AMZN)
Watson & Son Manuka Honig MGO 800+ 250g | Premium Qualität aus...
  • 🍯 ZERTIFIZIERTER MGO-GEHALT: geprüfter und nach Molan Gold Standard zertifizierter Methylglyoxal-Gehalt von mindestens 800 mg/kg (MGO...
  • 🐝 REIN & UNVERFÄLSCHT: 100% originaler Manuka Honey – Naturprodukt aus Neuseeland und aus nachhaltiger Imkerei
  • 🍯 FARBE & GESCHMACK: Der Manuka Honig hat einen würzig-herben und kräftigen Geschmack. Die Farbe ist bernsteinfarben und trüb, die...
Empfehlung (AMZN)
Manuka Health - Manuka Honig MGO 400+ 500g - 100% Pur aus Neuseeland...
  • Das Original aus Neuseeland
  • Auf Reinheit und Qualität getestet
  • Natürlicher und zertifizierter MGO Gehalt
Empfehlung (AMZN)
Watson & Son Manuka Honig MGO 600+ 500g | Premium Qualität aus...
  • 🍯 ZERTIFIZIERTER MGO-GEHALT: geprüfter und nach Molan Gold Standard zertifizierter Methylglyoxal-Gehalt von mindestens 600 mg/kg (MGO...
  • 🐝 REIN & UNVERFÄLSCHT: 100% originaler Manuka Honey – Naturprodukt aus Neuseeland und aus nachhaltiger Imkerei
  • 🍯 FARBE & GESCHMACK: Der Manuka Honig hat einen würzig-herben und kräftigen Geschmack. Die Farbe ist bernsteinfarben und trüb, die...
AngebotEmpfehlung (AMZN)
Manuka Health - Manuka Honig MGO 550+ (500 g) - 100% Pur aus...
  • Das Original aus Neuseeland
  • Auf Reinheit und Qualität getestet
  • Natürlicher und zertifizierter MGO Gehalt
Empfehlung (AMZN)
Watson & Son Manuka Honig MGO 800+ 500g | Premium Qualität aus...
  • 🍯 ZERTIFIZIERTER MGO-GEHALT: geprüfter und nach Molan Gold Standard zertifizierter Methylglyoxal-Gehalt von mindestens 800 mg/kg (MGO...
  • 🐝 REIN & UNVERFÄLSCHT: 100% originaler Manuka Honey – Naturprodukt aus Neuseeland und aus nachhaltiger Imkerei
  • 🍯 FARBE & GESCHMACK: Der Manuka Honig hat einen würzig-herben und kräftigen Geschmack. Die Farbe ist bernsteinfarben und trüb, die...
Empfehlung (AMZN)
Watson & Son Manuka Honig MGO 600+ 1kg | Premium Qualität aus...
  • 🍯 ZERTIFIZIERTER MGO-GEHALT: geprüfter und nach Molan Gold Standard zertifizierter Methylglyoxal-Gehalt von mindestens 600 mg/kg (MGO...
  • 🐝 REIN & UNVERFÄLSCHT: 100% originaler Manuka Honey – Naturprodukt aus Neuseeland und aus nachhaltiger Imkerei
  • 🍯 FARBE & GESCHMACK: Der Manuka Honig hat einen würzig-herben und kräftigen Geschmack. Die Farbe ist bernsteinfarben und trüb, die...

Nebenwirkungen und Risiken von Manuka Honig

Generell sind bei der Einnahme von Manuka Honig keine Nebenwirkungen zu erwarten, allerdings verfügt das spezielle Produkt über einen hohen Zuckeranteil. Dieser wiederum ist für Diabetiker nicht zwangsläufig als positiv einzustufen. Zudem sollten Kinder unter 12 Monaten keinen Manuka oder sonstige andere Honigsorte zu sich nehmen. Der Grund liegt darin, dass die Produkte Verunreinigungen durch Clostridium – Botulinum – Bakterien aufweisen könnten.

Personen, die unter einer Fructose Unverträglichkeit leiden, sollten ebenfalls auf den Genuss von Manuka Honig verzichten. Sämtliche Nebenwirkungen beziehen sich im Übrigen auf alle Honigsorten und nicht spezielle auf einen Manuka Honig.

Auch wenn sich die Nebenwirkungen in Grenzen halten, gibt es gewisse Risiken was den Manuka Honig betrifft. Diese liegen in dem Faktor, dass es sich bei dem Produkt um ein reines und unbehandeltes Naturprodukt handelt, welches aus der Wabe direkt in ein Glas geschleudert wird. Hierbei ist jeweils nur eine leichte Filterung möglich und Reste von Wachs und der Bienen können durchaus mit hinein gelangen.

Der Honig wird weder erhitzt, noch bestrahlt und das Produkt wird auch nicht mittels eines UV – Lichts behandelt. Das wiederum bedeutet, dass der Manuka einen höheren Anteil an Bakterien beinhalten kann. Da der Honig jedoch eine starke bakterizide Wirkung hat, sind die Bakterien sehr stark beim Überleben. Das Vorhandsein von Clostridium botulinum und Listerien sind im Manuka mehrfach nachgewiesen worden.

Nur Personen, die über ein intaktes Immunsystem verfügen, sollten Manuka zu sich nehmen. Diejenigen, die jedoch lediglich Erkrankungen wie beispielsweise eine Magen – Darm – Grippe, eine Blasenentzündung oder eine Erkältung durchmachen, haben nicht prinzipiell ein schwaches Immunsystem. Die Einnahme an sich birgt bei diesen Fällen keinen Widerspruch.

Personen jedoch, die über eine pathologische Immunschwäche verfügen, wie es zum Beispiel bei einem sehr hohen Alter oder einer eventuellen HIV – Erkrankung der Fall ist, sollten Manuka Honig nicht konsumieren. Auch wenn es sich bei Manuka um ein reines Naturprodukt handelt, sind die oben erwähnten Gründe ausreichend, um von einem Gebrauch abzusehen.

Ebenso könnten sich Probleme bei Typ I oder II Diabetikern ergeben, wie sie auch beim Genuss von anderen stark zuckerhaltigen Lebensmitteln auftreten können. Manuka Honig besteht zu einem großen Teil natürlich aus Zucker, der von manchen Personen schlecht verstoffwechselt wird, wie im Übrigen auch raffinierter Industriezucker. Falls ein Diabetiker jedoch etwas Süßes essen möchte, ist das Produkt neben frischen Früchten das Beste, was auch von Ärzten bestätigt wurde.

Studien über Manuka Honig

Mittlerweile existieren über Manuka Honig etliche Studien, die allerdings nicht von wissenschaftlich anerkannten Instituten herausgegeben wurden. Desto wichtiger ist für den Verbraucher, dass er sich vor dem kaufen und einem Gebrauch, objektiv und unabhängig mit der Wirksamkeit von Manuka Honig beschäftigt.

Als Hauptwirkstoff wird das Produkt über den besonders hohen Anteil von Methylglyoxal identifiziert. Die Fermentierung der Blütenpollen verstärkt die Konzentration des Wirkstoffes erheblich, sodass der Honig das am höchsten dosierte Nahrungsmittel mit diesem Wirkstoff ist.

In einigen Krankenhäusern wird Manuka mittlerweile ganz offiziell zur Bekämpfung von Sepsis(Blutvergiftung) eingesetzt. Sogar das Nachrichtenmagazin DER SPIEGEL hob in einem Beitrag vom 28.09.2016 eine Wirksamkeit von Manuka hervor.